Import von Modellen/Katalogen

Die Import-Funktion erlaubt das Erweitern der visTABLE®Modellbibliothek um 2D- und 3D-Modelle. Dies kann notwendig sein, wenn detaillierte Layouts mit Geometriedaten erstellt werden sollen, die von Lieferanten oder dem eigenen Vorrichtungsbau bereitgestellt werden.

Datenkomplexität

Reduzieren Sie die Datenkomplexität vor dem Import auf das notwendige Maß!

Gut verfügbare 2D- und 3D-Daten stammen häufig aus der Konstruktion. Konstruktionsdaten sind jedoch für andere Zwecke als die 3D-Darstellung in Fabriklayouts optimiert. Sie enthalten viele (kleine) Teile, Strukturinformationen, Materialien usw., die für die Layoutplanung von untergeordneter Bedeutung und damit im Fabriklayout nutzlos sind. Zudem beanspruchen solche Daten viel Rechenleistung; lange Ladezeiten und Verzögerungen in der Darstellung können die Folge sein. Versuche, auf Datenkomplexität begründete Performanceverluste durch leistungsfähigere Hardware zu mindern, führen meist zu unbefriedigenden Ergebnissen.
Durch Änderung des Importformats kann die Datenkomplexität i. d. R. nicht reduziert werden - auch wenn sich Dateien des gleichen Objekts in unterschiedlichen Formaten in der Dateigröße deutlich unterscheiden - die Inhalte bleiben gleich.

Unterstützte Formate

Der visTABLE®ObjektManager unterstützt häufig vorkommende 2D- und 3D-Formate. Zudem bietet er die Möglichkeit, Modelle in den visTABLE®-eigenen Formaten .vtc und .vtm auszutauschen.

3D-Formate:

  • Standard Tesselation Language (STL)
  • COLLAborative Design Activity / Collada (DAE)
  • 3DS Max File (3DS)
  • Virtual Reality Modeling Language (WRL)
  • STandard for the Exchange of Product model data (STEP)
  • Initial Graphics Exchange Specification (IGES)
  • Industry Foundation Classes (IFC)
  • Drawing Interchange Format (DXF)
  • AutoCAD Drawing (DWG)
  • Wavefront (OBJ)
  • Jupiter Tessellation <= Version 9.5 (JT)

2D-Formate:

  • Drawing Interchange Format (DXF)
  • AutoCAD Drawing (DWG)

Formate zum Austausch zwischen visTABLE® Bibliotheken:

  • visTABLE®Modell (VTM) (Datenaustausch zwischen visTABLE®touch-Bibliotheken)
  • visTABLE®Modellkatalog (VTC) (Datenaustausch zwischen visTABLE®touch-Bibliotheken)

Hinweise zur Vorbereitung von AutoCAD-Daten für den Import

  • Grundsätzlich wird aus einer DWG-/DXF-Datei ein Modell.
  • Alle im Model-Space enthaltenen Entities werden zu einem Modell zusammengefasst.
  • Im DWG/DXF enthaltene Paper-Spaces werden ignoriert.
  • Löschen Sie alle Elemente, die für die Aufgabe nicht von unmittelbarer Bedeutung sind. Ein grober Anhaltspunkt ist die Dateigröße - je kleiner, desto besser.
  • Unterstützte Entitäten: Point, Line, Arc, Circle, Ellipse, AttributeDefinition, Text, MText, Polyline, Polyline2D, Polyline3D, Spline, Face, PolyfaceMesh, PolygonMesh (Simple, with no surface fitting or smoothing), MInsertBlock, BlockReference, RotatedDimension, AlignedDimension, RadialDimension, DiametricDimension, Solid, Solid3D, LoftedSurface, Region, Mline, Hatch, SubDMesh, RasterImage, Body
  • Bereinigen der Datei: Datei > Befehl > Bereinigen, Alles.
  • Nutzen Sie außerdem die Fehlerüberprüfungsfunktion der CAD-Anwendung (Audit o.ä.).
  • Lösen Sie alle Blöcke/Blockreferenzen auf.
  • Lösen Sie Textfelder auf.
  • Entfernen Sie alle Schraffuren (Hatches).
  • Nutzen Sie den Befehl Zoom-Extents (Grenzen), um Elemente zu erkennen, die weit außerhalb des Zeichnungsbereichs liegen und löschen Sie diese ggf.
  • Belassen Sie nur diejenigen Entitäten in der Zeichnung, die für das Modell relevant sind.
  • Speichern Sie im Format AutoCAD DXF oder AutoCAD DWG.
  • Stellen Sie sicher, dass der Dateiname keine Umlaute, Sonderzeichen etc. enthält.

Vorgehensweise

Die zum Import notwendigen Schritte werden vom visTABLE®ObjektManager gesteuert. Die folgende Schrittfolge beschreibt den Import eines 3D-Objekts.

Außer beim Import von Daten in den Formaten .vtc oder .vtm ist vor dem Import zu prüfen, inwieweit die Daten das beinhalten, was erwartet wird. Idealerweise öffnet man die Importdatei dazu in einer für das Speichern des Formats geeigneten Quellanwendung, z. B.

  • AutoCAD oder DraftSight für DWG, DXF
  • SketchUp, MeshLab oder Blender für OBJ
  • 3DS MAX für 3DS
  • Blender oder 3DS MAX für WRL, OBJ
  • FreeCAD, Blender oder 3DS MAX für STL
  • FreeCAD, CATIA, SolidWorks oder Solid Edge für STEP
  • FreeCAD, AutoCAD, TurboCAD oder Nemetschek Vectorworks für IGES
  • Paint für BMP

Schritt 1:

Auswählen

  • der Ziel-Bibliothek sowie
  • des Ziel-Katalogs

und Starten des Import-Assistenten. Der Import-Assistent wird oben links mit + Modelle/Kataloge importieren angestoßen. Im auf diese Aktion folgenden Windows®-Dateiauswahldialog ist die zu importierende Datei zu wählen.

Importdatei wählen

Hinweis

Wird kein Ziel-Katalog gewählt, so steht nur der Import von Daten im Format .vtc zur Verfügung. Dieses beinhaltet jeweils einen kompletten visTABLE®-Katalog, welcher durch den Import der aktuell selektierten Anwenderbibliothek hinzugefügt wird.

Schritt 2:

Nach einer i. d. R. kurzen Rechenzeit wird eine Vorschau auf das Importobjekt angezeigt. Diese dient der Prüfung der Ausrichtung des Importobjekts im Raum.

  • Die oberen beiden Bilder zeigen die aktuell gewählte Ausrichtung, links in 3D, rechts in 2D. Durch Ziehen der Maus bei gedrückter mittlerer Taste kann in der 3D-Ansicht das Modell von beliebigen Positionen aus betrachtet werden. Das Mausrad zoomt an das Modell heran oder weg. Tippen auf das Symbol mit 4 Pfeilen bringt die Zoomstufe und Ausrichtung wieder auf einen Standardwert.
  • Unten werden die 6 möglichen Ausrichtungen (stehend, 4 x gekippt oder auf dem Kopf stehend) in kleineren Vorschaubildern angezeigt.

Um die Ausrichtung zu korrigieren, ist unten das Vorschaubild auszuwählen, welches die erwartete Ausrichtung im 3D-Fabriklayout zeigt. Daraufhin wird im oberen Teil die entsprechende 3D- und 2D-Vorschau angezeigt. Falls das zu importierende Modell beispielsweise auf dem Kopf steht, so wählen Sie unten dasjenige Vorschaubild, welches der korrekten Ausrichtung entspricht.

Mit Weiter wird zum nächsten Schritt gewechselt. Abbrechen beendet den Importvorgang.

Ausrichtung kontrollieren

Schritt 3:

Hier ist zunächst der Maßstab und danach die Komplexität des Importobjekts zu überprüfen.

Die unter dem Bild angezeigte Modellgröße sollte dem Erwartungswert (reales Maß des Objektes) entsprechen. Ist das nicht der Fall, kann

  • mit dem Regler schrittweise der Maßstab um den Faktor 10 vergrößert oder verkleinert werden,
  • durch Eingabe eines bekannten Maßes das Zielmaß des Objekts eingestellt werden. Dabei erfolgt eine proportionale Skalierung, d. h. jedes Maß wird im gleichen Verhältnis zu den anderen angepasst, wenn ein Maß durch Eingabe verändert wird.

Anschließend ist die Modellkomplexität anhand der Ampelfarbe und des beabsichtigten Verwendungszwecks des Modells zu bewerten.

Größe und Komplexität prüfen

Ampelfarben

Zeigt die Ampel GELB oder ROT, sollte der Import abgebrochen und das Modell entsprechend der eingangs aufgeführten Hinweise vorbereitet werden.

Mit Weiter wird der Import abgeschlossen. Abbrechen beendet den Importvorgang, z. B. zur Reduktion der Modellkomplexität. Sollte bei gelber oder roter Ampel Weiter gewählt worden sein, erscheint ein Warnhinweis mit nochmaliger Abbruchmöglichkeit.

Schritt 4:

Abschließend sind Name und Suchbegriffe einzugeben.

  • Der Name identifiziert das Modell in der Modellbibliothek.
  • Suchbegriffe erscheinen in der visTABLE®-Modellbibliothek unter dem Namen.

Import abschließen

Je nach Komplexitätsgrad kann der abschließende Berechnungsvorgang etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Ergebnis

Nach einem erfolgreichen Import steht das Modell oder der Katalog

  • im visTABLE®ObjektManager und
  • in visTABLE®touch
    zur Verfügung.

Falls das Modell in visTABLE®touch im erwarteten Katalog nicht sichtbar ist, ist die Modellbibliothek dort zu aktualisieren. Dazu dient die Funktion Aktualisieren oberhalb der Modellbibliothek (verfügbar, wenn die Katalogübersicht angezeigt wird).

Bibliothek aktualisieren

Änderungen am Modell können nach dem Import jederzeit im Eigenschaftsbereich vorgenommen werden. Solche Änderungen wirken sich nicht auf Objekte aus, die bereits im Layout verwendet werden (keine Vererbung von Objekteigenschaften aus der Bibliothek auf Layoutobjekte).

© 2020 plavis GmbHImpressum / Legal Notice
Datenschutzerklärung lesen

Google Analtics

Diese Website nutzt Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA.

Google Analytics verwendet so genannte Cookies. Das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Wir haben auf dieser Website die Funktion IP-Anonymisierung aktiviert. Dadurch wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum vor der Übermittlung in die USA gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch den Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Wir haben mit Google einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung abgeschlossen und setzen die strengen Vorgaben der deutschen Datenschutzbehörden bei der Nutzung von Google Analytics vollständig um.

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten bei Google Analytics finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de

Sie können die Erfassung Ihrer Daten durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf den unten stehenden folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die Erfassung Ihrer Daten bei zukünftigen Besuchen dieser Website verhindert:

Google Analytics deaktivieren.

Youtube

Unsere Seite verwendet für die Einbindung von Videos den Anbieter YouTube LLC , 901 Cherry Avenue, San Bruno, CA 94066, USA, vertreten durch Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

Die Nutzung von YouTube erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Normalerweise wird bereits bei Aufruf einer Seite mit eingebetteten Videos Ihre IP-Adresse an YouTube gesendet und Cookies auf Ihrem Rechner installiert. Wir haben unsere YouTube-Videos jedoch mit dem erweiterten Datenschutzmodus eingebunden (in diesem Fall nimmt YouTube immer noch Kontakt zu dem Dienst Double Klick von Google auf, doch werden dabei laut der Datenschutzerklärung von Google personenbezogene Daten nicht ausgewertet). Dadurch werden von YouTube keine Informationen über die Besucher mehr gespeichert, es sei denn, sie sehen sich das Video an. Wenn Sie das Video anklicken, wird Ihre IP-Adresse an YouTube übermittelt und YouTube erfährt, dass Sie das Video angesehen haben. Sind Sie bei YouTube eingeloggt, wird diese Information auch Ihrem Benutzerkonto zugeordnet (dies können Sie verhindern, indem Sie sich vor dem Aufrufen des Videos bei YouTube ausloggen).

Von der dann möglichen Erhebung und Verwendung Ihrer Daten durch YouTube haben wir keine Kenntnis und darauf auch keinen Einfluss. Nähere Informationen können Sie der Datenschutzerklärung von YouTube unter www.google.de/intl/de/policies/privacy/ entnehmen. Zudem verweisen wir für den generellen Umgang mit und die Deaktivierung von Cookies auf unsere allgemeine Darstellung in dieser Datenschutzerklärung.

SSL-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Gründen der Sicherheit und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel der Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von http:// auf https:// wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Recht auf Auskunft, Löschung, Sperrung

Sie haben jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden.