Produktionsprogramm bearbeiten

Das Produktionsprogramm umfasst ein oder mehrere End- oder Zwischenprodukte, die in einer bestimmten Menge in einem Bezugszeitraum (Planungsperiode 1 Jahr) in einem Anordnungsraum (dem Layout) zu fertigen sind. Vergleichbare Produkte werden - zur Verringerung der Komplexität - zu Produktfamilien zusammengefasst.

In visTABLE®logix wird ein Produktionsprogramm in der Ansicht Produktionsprogramm beschrieben mittels Übersichten zu

Übersicht Produktfamilien

Die initiale Übersicht in der Ansicht Produktionsprogramm ist die der Produktfamilien. Es können folgende Aufgaben von hier aus gestartet werden:

Aktionen für eine Produktfamilie

Eine Produktfamilie kann angelegt, kopiert und gelöscht werden.

visTABLE®logix: Einzelaktionen in der PF-Übersicht

  • Zum Anlegen dient die Schaltfläche Neue Produktfamilie. Es entsteht dadurch ein neuer Warenstromgraph mit 2 Prozesskästen. Empfohlen ist, sofort nach Anlegen eine Bezeichnung und einen Namen für die Produktfamilie anzulegen.
  • Das Kopieren erfolgt mit dem Kopier-Symbol direkt unter dem Vorschaubild. Für die Kopie muss ein Name und eine Stückzahl definiert werden, alle anderen Daten werden vom Original übernommen, die Transportanzahlen werden auf die neu eingegebene Jahresmenge bezogen.
  • Gelöscht wird eine Produktfamilie mit dem Papierkorb-Symbol direkt unter dem Vorschaubild. Das Löschen muss explizit bestätigt werden. Es kann nicht rückgängig gemacht werden.

Farbkennzeichnung

Die Farbe wird für die Flussvisualisierung im Layout in 2D und 3D genutzt. Daher empfiehlt sich, für jede Produktfamilie eine eigene Farbe zu vergeben.

Kombinierte Aktionen für mehrere Produktfamilien

Sind in der Ansicht Produktionsprogramm mehrere Produktfamilien definiert, können sie nach verschiedenen Kriterien sortiert, gefiltert und ausgewählt sowie einzeln und in Auswahl gelöscht werden:

visTABLE®logix Bearbeitungsansicht Produktionsprogramm

  • Die Sortier-Optionen im Produktfamilienfilter erlauben jeweils aufsteigend oder absteigend das Sortieren nach
    • Name,
    • Jahresstückzahl oder
    • Datum der letzten Änderung.
  • Für jede Produktfamilie gibt es ein Vorschaubild, welches ihre Struktur (den Warenstrom) zeigt.
    • Unter dem Vorschaubild sind die Bezeichnung und die Jahresstückzahl aufgeführt. Ist das Datum der letzten Änderung als Sortierkriterium aktiviert, erscheint zusätzlich die Angabe des Änderungsdatums.
    • Produktfamilien können mit Hilfe der Checkbox oben rechts im Vorschaubild ausgewählt werden, z. B. zum Löschen.
  • Im Menü stehen folgende Aktionen je nach Auswahl zur Verfügung:
    • Löschen der ausgewählten Produktfamilien aus dem Produktionsprogramm.
    • Auswahl aller Produktfamilien für eine andere Aktion.
    • Verwerfen der Auswahl, keine Produktfamilie ist ausgewählt.

Vorschaubilder

Die Vorschaubilder können z. B. nach Import von Warenströmen leer sein, da ein Vorschaubild erst generiert wird, wenn die Produktfamilie erstmals geöffnet wurde. In dem Fall ist das Vorschaubild grau; Daten sind dennoch vorhanden.

Import & Export von Warenströmen

Das Importieren und Exportieren von Warenströmen erfolgt durch Wandlung der Warenstromgraphen und der darin enthaltenen Prozessinformationen aus bzw. in Excel-Tabellen.

Struktur der Warenströme

Eine logische Struktur kann in verschiedenen Graphen dargestellt werden. Sowohl der Export als auch der Import berücksichtigen ausschließlich die logische Struktur. D. h. Sie können nach Import eines exportierten Warenstroms u. U. eine andere grafische Repräsentation erhalten.

Der Zugang zum Import und Export erfolgt innerhalb visTABLE®logix aus der Ansicht Produktionsprgramm. Beide Aktionen können - wie alle anderen Datenaustausch-Aktionen für Bewegungsdaten - auch zentral im Aufgabenbereich Materialfluss aus visTABLE®touch heraus initiiert werden. Details sind dort dokumentiert.

Ansicht der Warenströme nach Import

Nach dem Import von Warenströmen erhalten Sie zunächst kein Vorschaubild für den Warenstrom, stattdessen wird ein graues Feld angezeigt. Sobald auf das Feld ein Linksklick oder Tippen ausgeführt wird, kann das Vorschaubild für den Graphen berechnet und nach Schließen der Ansicht Produktfamilie angezeigt werden.

Übersicht Transportmittel

Diese Übersicht definiert Kostensätze für Transportmitteltypen.

visTABLE®logix: Übersicht Transportmittel

Kostenstruktur

Zur Normalisierung der Transportmittel bezogenen Transportaufwände bzw. zur monetären Logistikbewertung können in visTABLE®logix Kostensätze je Transportmitteltyp für die Planungsperiode (1 Jahr) festgelegt werden:

  • Investition (fix) [EUR]: Anschaffungskosten bezogen auf die Planungsperiode (i. d. R. Abschreibungssatz)
    • Die Kostensätze gelten jeweils für die Gesamtheit an Transportmitteln eines Typs, die im Betrachtungsbereich der logistischen Analyse liegen.
    • Werden die Transportmittel bspw. linear über einen Zeitraum von 5 Jahren abgeschrieben, so tragen Sie an dieser Stelle die Abschreibung für 1 Jahr summiert über alle Transportmittel dieses Typs ein.
    • Ist ein Transportmittel bereits vollständig abgeschrieben, geht dieses im Investitionskostensatz (fix) mit dem Wert 0 EUR ein.
    • Verwenden Sie nicht lineare Abschreibungsmodelle, so tragen Sie bitte den entsprechenden Wert bezogen auf den geplanten Abschreibungszeitraum ein.
  • Investition (variabel) [EUR/m]: Bereitstellkosten für die Transportmittel bestimmter Typen pro Meter in der Planungsperiode
    • Hierunter sind die Kosten zu verstehen, die entstehen, um die Transportmittel in der benötigten Länge überhaupt bereitstellen zu können.
    • Vergeben Sie hier den Kostensatz der pro aufzustellenden laufenden Meter anfällt.
    • Transportmittel, die bereits in der Fertigung bestehen, werden bei diesem Kostensatz nicht berücksichtigt.
  • Betriebskosten [EUR/m] des Transportmittels pro Meter in der Planungsperiode:
    • Darunter subsummiert werden die Lohnkosten für den Bediener der Transportmittel, sowie die Kosten für Energie oder solche die aus dem Verschleiß und Wartung hervorgehen.
    • Da die Werte typischerweise nicht in EUR/Meter vorliegen, müssen diese aus zeitbezogenen Kosteninformationen errechnet werden. Unter den Kosten/Zeit verbergen sich beim Gabelstapler die Lohnkosten für den Staplerfahrer und die Betriebskosten für den Energieverbrauch (bspw. Strom, Diesel).


Berechnungsbeispiel für Investitionskosten fix:

  • Planungsperiode: Jahr
  • Abschreibung: linear über 5 Jahre
  • Investitionskosten: 20.000 €
  • Eingabe: 4.000 €

Berechnungsbeispiel für Investitionskosten variabel eines Stetigförderers:

  • Planungsperiode: Jahr
  • Installationskosten (ohne Abschreibung): 10.000 €
  • installierte Länge: 100 m
  • Eingabe: 100 €/m

Berechnungsbeispiel für Betriebskosten eines bemannten Transportmittels:

  • Lohnkosten inkl. Lohnnebenkosten (K1): 29 €/h
  • Betriebskosten, z. B. Diesel (K2): 6 €/h
  • Kosten für Instandhaltung und Reparatur (K3): 2.50 €/h
  • Durchschnittsgeschwindigkeit (v): 9 km/h
  • Eingabe: 0,0042 €/m
    aus der Formel: (K1 + K2 + K3) / v / 1000

Leerfahrten etc.

Beachten Sie bitte, dass visTABLE®touch auf diese Kosten bei der Berechnung nur für den notwendigen Transport zurück greift. Dieser ergibt sich auf Basis der aktuellen Layoutstruktur und entspricht den mindestens anfallenden Transportkosten aus den gegebenen Kostensätzen. Anfallende Leerfahrten, sei es Transportmittel bedingt oder durch die Steuerungsstrategie(n) bestimmt, werden nicht berücksichtigt. Leerfahrten können jedoch entsprechend Auftretensstruktur mit einem kalkulatorischen Zuschlagssatz auf die Kostensätze Berücksichtigung finden.

Transportmitteltypen

Folgende Transportmitteltypen stehen immer zur Verfügung:

  • Brückenkran: Transporte erfolgen über Flur, es kann jede Stelle im Arbeitsbereich direkt angefahren werden. Für den Typ Brückenkran kann im Layout kein Transportnetz definiert werden. Transportlängen bezogene (variable) Investitionskosten sind nicht ausweisbar.
  • Externe Logistik (LKW , Bahn, usw.): Transportmitteltyp zur Modellierung von Transporten zu externen Standorten. Typisch ist die Abrechnung der Transportkosten nach gefahrener Strecke. Es gibt nur einen Betriebskostensatz.
  • Handwagen: Jegliche von Hand durch menschliche Kraft geführte Transportmittel mit vergleichbarem Kostensatz. Die Betriebskosten sind im Wesentlichen vom Personaleinsatz bestimmt.
  • Hängeförderer: Überflurtransporte entlang einer fest installierten Bahn. Die Investitionskosten werden u. a. durch die Bahnlänge bestimmt. Sie können in einem eigenen Kostensatz ausgewiesen werden.
  • Manueller Transport: Transport geringen Massen bzw. Volumina direkt durch Mitarbeiter entlang definierter Wege. Kostentreiber ist ausschließlich der Personaleinsatz für das Bewältigen der Wegstrecke.
  • Rollenbahn: Motorisch oder durch Schwerkraft angetriebene Fördersysteme, die ähnlich dem Hängeförderer fix entlang definierter Strecken installiert sind. Sie haben in visTABLE®logix die gleiche Kostenstruktur wie Hängeförderer.
  • Routenzug: I. d. R. ein Kreisverkehr mit festen Haltestellen zu Be- und Entladung. Für diesen Transportmitteltyp wird im Layout typischerweise ein gerichtetes Transportnetz verwendet. Der Antrieb ist motorisch. Aufgrund der Vielzahl an möglichen Ausprägungen von Routenzügen sind alle Kostensätze vorhanden und können flexibel genutzt werden.
  • Sonstige: Transportmitteltyp für nicht näher bestimmte Transporte. Es können alle Kostensätze flexibel genutzt werden.
  • Stapler: Motorisch angetriebenes Flurfördermittel. Die Kostenstruktur ist durch Investition pro Stück sowie die Betriebskosten bestimmt.
  • Werker direkt: Transportmitteltyp für manuellen Transport; im Unterschied dazu jedoch nicht an einen Weg zu binden. D. h. im Layout gibt es kein Transportnetz für diesen Transportmitteltyp. Kostenstruktur analog manuellem Transport.

Darüber hinaus können neue Transportmitteltypen definiert, geändert und mit Kostensätzen belegt werden:

visTABLE®logix: Neues Transportmittel anlegen

Wirkung im Layout

Neue Transportmitteltypen stehen jeweils nur in dem Layout zur Verfügung, für das sie definiert sind. Für jeden neu angelegten Transportmitteltypen stellt visTABLE®touch ein gleichnamiges Transportnetz bereit.

Übersicht Teile

Es werden alle Teilenamen gelistet, die beim Modellieren des Warenstroms als Teil (im Nebenfluss) erfasst wurden. D. h. hier sind nur die Teilearten aufgeführt, die im Editor Transport abweichend von der Vorbelegung mit den Namen der Produktfamilien definiert worden sind.

visTABLE®logix: Übersicht Teile

Übersicht Behälter

Es werden alle Behälternamen gelistet, die beim Modellieren des Warenstroms im Editor Transport als Behälter erfasst wurden.

visTABLE®logix: Übersicht Behälter

Vorgehensweise zur Konsolidierung der Behälter- und Teileübersichten

Jeder Eintrag in den o. a. Listen kann beliebig geändert werden. Dies wirkt sich auf das gesamte Produktionsprogramm aus.

Zudem ist möglich und ggf. notwendig, die Teile- oder Behälterliste zu konsolidieren. Die Notwendigkeit entsteht bspw., wenn unter den Bedingungen einer Warenstromanalyse vor Ort versehentlich oder mangels entsprechend aussagekräftiger Unterlagen oder durch unterschiedliche Personen für eine Teile- oder Behälterart unterschiedliche Bezeichnungen vergeben wurden.

  1. Identifizieren Sie in der Liste die Namen, die für ein und dieselbe Teile- oder Behälterart stehen.
  2. Legen Sie für diese Teile- oder Behälterart einen Namen fest, der einem bereits in der Liste verwendeten Namen entspricht.
  3. Kopieren Sie den Namen aus Schritt (2) mit der Tastenkombination STRG + C.
  4. Überschreiben Sie alle in Schritt (1) gefundenen Fehlbezeichnungen in der Liste mit dem kopierten Namen (Nutzen der Tastenkombination STRG + V zum Einfügen des kopierten richtigen Namens).

Nach Wechsel in eine andere Übersicht und Rückkehr in die Übersicht Teile bzw. Behälter gibt es für alle in Schritt (1) identifizierten Teile- oder Behälternamen nur noch einen einzigen Eintrag. Alle davon betroffenen Warenströme aller in diesem Layout-Dokument beschriebenen Produktfamilien wurden beim Verlassen der Übersicht aktualisiert. D. h. auch dort finden sich keine i. d. S. falschen Bezeichnungen mehr.

© 2020 plavis GmbHImpressum / Legal Notice
Datenschutzerklärung lesen

Google Analtics

Diese Website nutzt Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA.

Google Analytics verwendet so genannte Cookies. Das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Wir haben auf dieser Website die Funktion IP-Anonymisierung aktiviert. Dadurch wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum vor der Übermittlung in die USA gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch den Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Wir haben mit Google einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung abgeschlossen und setzen die strengen Vorgaben der deutschen Datenschutzbehörden bei der Nutzung von Google Analytics vollständig um.

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten bei Google Analytics finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de

Sie können die Erfassung Ihrer Daten durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf den unten stehenden folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die Erfassung Ihrer Daten bei zukünftigen Besuchen dieser Website verhindert:

Google Analytics deaktivieren.

Youtube

Unsere Seite verwendet für die Einbindung von Videos den Anbieter YouTube LLC , 901 Cherry Avenue, San Bruno, CA 94066, USA, vertreten durch Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

Die Nutzung von YouTube erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Normalerweise wird bereits bei Aufruf einer Seite mit eingebetteten Videos Ihre IP-Adresse an YouTube gesendet und Cookies auf Ihrem Rechner installiert. Wir haben unsere YouTube-Videos jedoch mit dem erweiterten Datenschutzmodus eingebunden (in diesem Fall nimmt YouTube immer noch Kontakt zu dem Dienst Double Klick von Google auf, doch werden dabei laut der Datenschutzerklärung von Google personenbezogene Daten nicht ausgewertet). Dadurch werden von YouTube keine Informationen über die Besucher mehr gespeichert, es sei denn, sie sehen sich das Video an. Wenn Sie das Video anklicken, wird Ihre IP-Adresse an YouTube übermittelt und YouTube erfährt, dass Sie das Video angesehen haben. Sind Sie bei YouTube eingeloggt, wird diese Information auch Ihrem Benutzerkonto zugeordnet (dies können Sie verhindern, indem Sie sich vor dem Aufrufen des Videos bei YouTube ausloggen).

Von der dann möglichen Erhebung und Verwendung Ihrer Daten durch YouTube haben wir keine Kenntnis und darauf auch keinen Einfluss. Nähere Informationen können Sie der Datenschutzerklärung von YouTube unter www.google.de/intl/de/policies/privacy/ entnehmen. Zudem verweisen wir für den generellen Umgang mit und die Deaktivierung von Cookies auf unsere allgemeine Darstellung in dieser Datenschutzerklärung.

SSL-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Gründen der Sicherheit und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel der Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von http:// auf https:// wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Recht auf Auskunft, Löschung, Sperrung

Sie haben jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden.