Modellbibliothek

Die Modellbibliothek stellt verschiedenartige Objekte für den Layoutentwurf bereit, damit diese

Katalogarten

Die Objekte sind in Katalogen zusammengestellt, wobei sich die Kataloge bzgl. ihrer Herkunft und ihrem Speicherort wie folgt unterscheiden:

  1. Standardkataloge sind als Bestandteil der Software stets verfügbar und werden bei der Installation erzeugt bzw. aktualisiert. Ihre Gesamtheit wird als Standardbibliothek bezeichnet.
  2. Anwenderkataloge werden durch die Nutzer selbst erstellt und können auf mehrere Anwenderbibliotheken verteilt sein. Jeder Nutzer
    • verfügt dabei über eine eigene Anwenderbibliothek, die lokal gespeichert und im visTABLE®ObjektManager unter dem Namen Meine Bibliothek verwaltet wird. Anwenderkataloge dieser Bibliothek sind wie Standardkataloge stets auf dem PC des Nutzers verfügbar.
    • kann im visTABLE®ObjektManager eine weitere Anwenderbibliothek einbinden, die z. B. als gemeinsame Bibliothek mehrerer Anwender im Netzwerk gespeichert ist. Anwenderkataloge und Modelle dieser Bibliothek sind in visTABLE®touch nur verfügbar, wenn auf den Speicherort im Netzwerk zugegriffen werden kann und die Bibliothek aktuell im visTABLE®ObjektManager eingebunden ist.

Datensicherung

Anwenderkataloge enthalten (wie Layoutdokumente) Arbeitsergebnisse und sollten regelmäßig gesichert werden (vgl. Datenhaltung).

Benutzeroberfläche

Die Modellbibliothek wird im Aufgaben- und Werkzeugbereich angezeigt. Es gibt drei mögliche Ansichten:

  1. Ansicht der zuletzt verwendeten Kataloge:
    • Es werden die jeweils zuletzt verwendeten Kataloge gelistet.
    • Der aktuell gewählte Katalog entspricht dem untersten Listeneintrag. Dieser ist dunkelblau hervorgehoben und die enthaltenen Modelle werden in Form von Vorschaubildern angezeigt.
    • Zusätzlich ist in dieser Ansicht immer der Katalog Blocklayout verfügbar.
  2. Katalogübersicht:
    • Alle Katalognamen sind alphabetisch sortiert. Die Liste erleichtert das Finden eines speziellen Katalogs.
  3. Ergebnisliste der Modellsuche:
    • Die Ergebnisliste enthält diejenigen Modelle, die mit dem Suchbegriff Ähnlichkeit aufweisen.
    • Die Ergebnisse sind nach Relevanz sortiert.
    • Unter dem Vorschaubild eines jeden gefundenen Modells ist in blauer Schrift derjenige Katalog verlinkt, in dem das Modell gelistet ist. Ein Klick auf diesen Begriff öffnen den Katalog und wechselt zur Ansicht der zuletzt verwendeten Kataloge.

Zwischen den Ansichten wird wie folgt navigiert:

Navigation in der Modellbibliothek

Modellsuche

Im Eingabefeld kann nach einzelnen Objekten gesucht werden.

  • Die Suche erstreckt sich auf die gesamte Modellbibliothek. Nicht verbundene Anwenderbibliotheken können nicht durchsucht werden.
  • Es werden nach Eingabe von mindestens drei Zeichen Bezeichnung und Suchbegriffe mit dem Suchtext verglichen.
  • Eingabe mehrerer Begriffe durch Leerzeichen getrennt dehnt die Suche aus. Dies entspricht einer logischen Oder-Verknüpfung. Die Suche nach Fertigung und Bohren liefert beispielsweise Modelle aus dem Katalog Fertigung und Modelle die den Begriff Bohren enthalten.

Wird kein passendes Modell gefunden, werden zwei Optionen angezeigt:

Besondere Kataloge & Modelle

Die Kataloge und Modelle sind durch ihre Bezeichnungen und die Vorschaubilder weithin selbsterklärend. Jedoch gibt es einige Besonderheiten, insbesondere spezifische Anwendungsfälle für einige Modelle.

Katalog Blocklayout

Hier sind drei Modelltypen insbesondere zur Verwendung in der Strukturplanung zusammengestellt. Sie sind in ihrer Höhe auf 10 mm voreingestellt und erlauben damit sehr schnell die Abbildung von Bereichen in Blocklayouts.

Die Blocklayout-Modelle können im Unterschied zu anderen Anordnungsobjekten auch in 3D farbig variiert werden. Dazu wird die im Layoutbereich von visTABLE®touch vergebene Farbe auch in der visTABLE®3D-Ansicht dargestellt. In den Objekteigenschaften kann hierbei zwischen transparenter oder vollfarbiger Darstellung gewählt werden. Damit ist auch die Erstellung einfacher Repräsentationen von Anordnungsobjekten aus Volumenkörpern möglich.

Es stehen folgende Modelltypen zur Verfügung:

  1. Fläche: Quader, verfügbar in 3 voreingestellten Größen sowie mit oder ohne Begrenzungslinie für die 2D-Darstellung;
  2. Polygon: Körper als 3D-Extrusion eines Vielecks mit oder ohne Begrenzungslinie für die 2D-Darstellung;
  3. Kreis: Elliptischer Körper als 3D-Extrusion eines Kreises bzw. einer Ellipse mit oder ohne Begrenzungslinie für die 2D-Darstellung.


Kataloge Einrichtungs- und Zweirichtungsverkehr

Diese Kataloge bieten Modelle mit vordimensionierten Transportwegbreiten (b) für den Lasttransport in Gebäuden für verschiedene Anwendungsfälle. Die Differenzierung erfolgt durch Abkürzungen in der Katalogbezeichnung sowie in den Modellbezeichnungen. Transportmittelbreiten beschränken sich auf typische Transportmittel (Gabelstapler, Schlepper) aus dem Katalog Transport. Die Anwendungsfälle werden durch folgende Kriterien unterschieden:

  • Transportmittelbreite (bTM)
  • Richtung (Einrichtungs- oder Zweirichtungsverkehr)
  • mit Personal (normaler Verkehr (PnV), kaum Verkehr (PkV))

Die Gesamtbreite (b) ist die Breite ohne Markierungsstreifen. Darin sind bereits Zuschläge auf Basis der weithin anerkannten Gestaltungsrichtlinien der VBG in Auslegung der ArbStättV, § 3 (1) umgesetzt. Die Anwendbarkeit der Modelle beschränkt sich auf die gewählten Transportmittelbreiten. Bitte beachten Sie bei Nutzung dieser Modellkataloge zusätzlich die Technischen Regeln für Arbeitsstätten vom November 2012 (ASR A1.8 Verkehrswege).

Kataloge Goldbeck-Systemhallen

Alle Kataloge dieser Reihe sind am Namen des Systembauanbieters Goldbeck im Katalogtitel leicht zu identifizieren. Sie ermöglichen Entwurf und Individualisierung von standardisierten Industriehallen insb. in frühen Planungsphasen.



Nutzungshinweise

  • Jeder der 4 Kataloge Goldbeck Gebäude enthält vorgefertigte Hallenmodule in je einer lichten Höhe (6 m, 8 m, 10 m und 12 m). Es gibt vordefinierte Hallenbreiten in einem Raster von 12 m (12 m, 24 m, 36 m, 48 m und 72 m). Weiterhin sind die dazu passenden Wandelemente zum Austausch gegen die massiven Wände sowie passende Stützen enthalten.
  • Pro Katalog Goldbeck Gebäude und pro Hallenbreite sind zwei Abschlussmodule und ein Mittelmodul vorhanden. Ein typischer Hallenbau enthält ein Abschlussmodul mit Anbindung gefolgt von einem oder mehreren Mittelmodulen und einem Abschlussmodul. Über die blaue Hilfsflächen auf Fundamentebene werden die Module mit und ohne Anbindung exakt zueinander positioniert. Dazu sind die blauen Hilfsflächen jeweils mit dem letzten Fundament des Nachbarmoduls mit Anbindung in Deckung zu bringen (Objektfang nutzen).
  • Jedes Modell und jedes Modul der Goldbeck-Kataloge hat einen bzw. mehrere der folgenden Layer voreingestellt:
    • GOLBECK---A---FOUNDATION enthält Fundamente und die blauen Hilfsflächen bei Modulen ohne Anbindung;
    • GOLBECK---A---PILLAR enthält alle Stützen;
    • GOLBECK---A---ROOF beinhaltet die Dachhaut;
    • GOLBECK---A---ROOF CONSTRUCTION ist für das Tragwerk der Dachkonstruktion vorgesehen;
    • GOLBECK---A---WALL enthält die Wandelemente samt Einbauten sowie die Auswahlhelfer für Wandelemente, die sich jeweils ca. 2,5 m außerhalb der Wandachse befinden.
  • Tauschen Sie die massiven Wand- und Deckenelemente stets mit der Funktion Ersetzen und ausschließlich gegen Objekte aus den passenden Goldbeck-Katalogen Goldbeck Gebäude oder Goldbeck Dachelemente. Die Modelle dieser Kataloge sind so vorkonfiguriert, dass Positionierung und Drehwinkel beim Ersetzen stets passen sollten.

Praxistipp

Verwenden Sie die Wandelemente dieser Katalogreihe ausschließlich zum Austausch von Wänden innerhalb der vorkonfigurierten Module. Durch die Auswahlhelfer und die Einpassung auf die Fundamentierungen sind die Bounding Boxes dieser Wandelemente größer, als die tatsächliche Wand. Die Skalierung insb. in z-Richtung ist damit sehr schwer steuerbar. Jedes Wandmodell hat ein z-Offset von -1.480 mm.

Katalog Materialfluss

Der Katalog beinhaltet ein Anordnungsobjekt, welches einen externen Standort repräsentiert. Da das Layout maßstäblich erzeugt wird, wäre es relativ aufwändig (weit entfernte) externe Standorte in die Materialflussberechnung korrekt einzubeziehen. Über dieses Objekt besteht die Möglichkeit eine Distanz des externen Standorts zum aktuellen Layout festzulegen, unabhängig davon wo dieses Objekt im Layout platziert wird. Weitere Hinweise zur Verwendung und Anpassung dieser Attribute erhalten Sie auf Nachfrage.

  • plavis.vistable.matflow.ignoreCalculatedValue: Dieses Attribut (vorbelegt mit dem Wert 1) bewirkt, dass die Distanz, die sich aus dem Layout ergibt nicht in die Berechnung der Transportlänge einbezogen wird.
  • plavis.vistable.matflow.fixeddistance: Dieses Attribut definiert die relative Position des externen Standorts bezüglich des aktuellen Gestaltungsbereichs. Transporte zu diesem Objekt oder von diesem Objekt werden mit der hier definierten Distanz beaufschlagt. Die Transportlänge wird um den hier definierten Betrag erweitert. Die Einheit ist mit km vorbelegt.


Katalog Regalspiegel

Dieser Katalog enthält Behälter (Paletten, Kartons) die mit dynamischen Textfeldern versehen sind, welche eine 3D-Anzeige von änderbaren Textinformationen ermöglichen. Die Anzeige wird dabei über benutzerdefinierte Attribute und entsprechende Werte wie folgt gesteuert:

Plavis.Vistable.Textfields3D

  • Durch Komma getrennt werden die Referenzen auf Felder angegeben.
  • Als Referenz ist der Bezeichner des Feldes anzugeben. Hierbei steht neben dem Feld Name (welches dem Bezeichner des Objekts entspricht) alle durch den Nutzer spezifizierten Attribute zur Referenz zur Verfügung. Beispielsweise kann das Nutzer spezifische Feld Stellplatz referenziert werden. Zur Anzeige in der 3D-Ansicht kommt jeweils der Wert des Attributes.

de_shelfmirror_modellibrary

Der Regalspiegel korreliert mit der Ausrüstungsliste. Alle Nutzer spezifischen Attribute lassen sich über die Ausrüstungsliste aufführen, exportieren, in einem externen Tool bearbeiten und anschließend wieder importieren.

de_shelfmirror_modellibrary

Vorgehen

Im folgenden wird beschrieben, wie Sie einen Materialstellplatz konfigurieren. Vorausgesetzt wird, dass die visTABLE®3D-Ansicht geöffnet ist und der Ort, an dem der Stellplatz erzeugt werden soll, festgelegt ist.

  1. Öffnen Sie den Aufgabenbereich Modellbibliothek
  2. Klicken Sie auf Katalogauswahl und Wählen Sie den Katalog Regalspiegel
  3. Ziehen Sie ein neues Modell Material# ins Layout an die Stelle, an der dieser Stellplatz eingefügt werden soll.
  4. Wählen Sie im Layoutbereich den erzeugten Stellplatz Material#.
  5. Rufen Sie im Dynamischen Menü den Befehl Eigenschaften auf.
  6. Öffnen Sie ggf. den Bereich Objektdaten (auf der rechten Seite). Sie finden dort für das gewählte Objekt bereits zwei nutzerspezifische Attribute: Stellplatz und Plavis.Vistable.Textfields3D. Vergleichen Sie in der 3D-Ansicht die Textfelder an diesem Materialstellplatz. Sie sollten ein weiß und ein gelb hinterlegtes Feld erkennen.
    • In diesem Modell ist das gelb hinterlegte Feld das erste Textfeld und das weiß hinterlegte Feld das zweite Textfeld.
    • Dementsprechend ist im Attribut Plavis.Vistable.Textfields3D die Reihenfolge der referenzierten Felder hinterlegt: Stellplatz,Name. Dies bedeutet, dass im ersten Feld in der visTABLE®3D-Ansicht der Inhalt des Nutzer spezifischen Attributs Stellplatz auftaucht. Zu Beginn ist dieses Attribut mit der Zeichenkette Stellplatz# belegt.
    • Das zweite Feld in der 3D-Ansicht ist mit dem Inhalt des Feldes Name belegt - dies entspricht der Standard-Eigenschaft Bezeichnung (ganz oben). Zu Beginn ist das Objekt mit Material# bezeichnet, so dass diese Zeichenkette im weiß hinterlegten Feld in der 3D-Ansicht zu sehen ist.
  7. Legen Sie die Bezeichnung des Materials dieses Stellplatz fest, indem Sie die Bezeichnung des gewählten Objekts anpassen.
  8. Legen Sie die Stellplatznummer fest, indem Sie in das Nutzer spezifische Attribut Stellplatz den von Ihnen gewünschten Stellplatz eintragen.


Kataloge Symbole Rettungswege, Symbole Brandschutz & Symbole Medienanschlüsse

In diesen Katalogen befinden sich Symbolobjekte zur Kennzeichnung in Fabriken basierend auf ASR- und DIN-Richtlinien. Jedes Symbol wird im Layoutbereich (2D), als auch in der 3D-Ansicht dargestellt. Sie können diese Symbole für Flucht- Rettungspläne nutzen oder für die Visualisierung von konkreten Schildern in der 3D-Ansicht (bspw. über Türen, an Wänden und Säulen). Passen Sie ggf. die Abmaße an, legen Sie die Position des Objekts in 3D fest oder nutzen Sie die 3D-Eigenschaft > Sichtbar um das Objekt in der 3D-Ansicht ein- oder auszublenden.

de_symbols_modellibrary

Modell Textfeld

Das Textfeld ermöglicht Ihnen zusätzliche Informationen als Objekt im Layout zu platzieren und in 2D und 3D zu visualisieren.

de_text_modellibrary

Modell Greifbereich und Arbeitszone

Das hinterlegte Modell dient für eine grobe Prüfung der Erreichbarkeit von Objekten (z. B. Greifbehälter auf Montageplatz).

de_griprange_modellibrary

(angelehnt an Illustration, Quelle: Bokranz, R.; Landau, K.: Handbuch Industrial Engineering. Produktivitätsmanagement mit MTM. Stuttgart: Schäffer-Poeschel, 2012 (Band 2))

© 2020 plavis GmbHImpressum / Legal Notice
Datenschutzerklärung lesen

Google Analtics

Diese Website nutzt Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA.

Google Analytics verwendet so genannte Cookies. Das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Wir haben auf dieser Website die Funktion IP-Anonymisierung aktiviert. Dadurch wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum vor der Übermittlung in die USA gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch den Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Wir haben mit Google einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung abgeschlossen und setzen die strengen Vorgaben der deutschen Datenschutzbehörden bei der Nutzung von Google Analytics vollständig um.

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten bei Google Analytics finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de

Sie können die Erfassung Ihrer Daten durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf den unten stehenden folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die Erfassung Ihrer Daten bei zukünftigen Besuchen dieser Website verhindert:

Google Analytics deaktivieren.

Youtube

Unsere Seite verwendet für die Einbindung von Videos den Anbieter YouTube LLC , 901 Cherry Avenue, San Bruno, CA 94066, USA, vertreten durch Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

Die Nutzung von YouTube erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Normalerweise wird bereits bei Aufruf einer Seite mit eingebetteten Videos Ihre IP-Adresse an YouTube gesendet und Cookies auf Ihrem Rechner installiert. Wir haben unsere YouTube-Videos jedoch mit dem erweiterten Datenschutzmodus eingebunden (in diesem Fall nimmt YouTube immer noch Kontakt zu dem Dienst Double Klick von Google auf, doch werden dabei laut der Datenschutzerklärung von Google personenbezogene Daten nicht ausgewertet). Dadurch werden von YouTube keine Informationen über die Besucher mehr gespeichert, es sei denn, sie sehen sich das Video an. Wenn Sie das Video anklicken, wird Ihre IP-Adresse an YouTube übermittelt und YouTube erfährt, dass Sie das Video angesehen haben. Sind Sie bei YouTube eingeloggt, wird diese Information auch Ihrem Benutzerkonto zugeordnet (dies können Sie verhindern, indem Sie sich vor dem Aufrufen des Videos bei YouTube ausloggen).

Von der dann möglichen Erhebung und Verwendung Ihrer Daten durch YouTube haben wir keine Kenntnis und darauf auch keinen Einfluss. Nähere Informationen können Sie der Datenschutzerklärung von YouTube unter www.google.de/intl/de/policies/privacy/ entnehmen. Zudem verweisen wir für den generellen Umgang mit und die Deaktivierung von Cookies auf unsere allgemeine Darstellung in dieser Datenschutzerklärung.

SSL-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Gründen der Sicherheit und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel der Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von http:// auf https:// wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Recht auf Auskunft, Löschung, Sperrung

Sie haben jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden.